DREWSENs Umgang mit dem Coronavirus

Bei DREWSEN haben sowohl die Gesundheit der Mitarbeiter als auch deren Sicherheit höchste Priorität.


Dank des Engagements der DREWSEN-Mitarbeiter und des glücklichen Umstandes, dass es bisher keinen „Corona-Fall“ in der DREWSEN-Belegschaft gegeben hat, konnten wir seit Ausbruch der Pandemie unsere Arbeitsprozesse zuverlässig aufrechterhalten.


Bereits frühzeitig haben wir an unserem Standort Lachendorf Abstands- und Hygieneregeln, die sowohl für unsere eigenen Mitarbeiter als auch für Dritte gelten, eingeführt, die nach wie vor konsequent umgesetzt werden. Das Tragen von Mundschutz ist den DREWSEN-Mitarbeitern freigestellt, wird aber bei Betriebsfremden – vornehmlich bei Lieferanten und Monteuren, die deutschland- und europaweit unterwegs sind – gewünscht. Die zu Anfang der Krise verstärkte Durchführung von Homeoffice ist in den zurückliegenden Monaten zurückgegangen, kann aber je nach Entwicklung der Inzidenzen wieder aufgenommen werden. Die Infektionszahlen unseres Landkreises Celle sind momentan eher moderat gegenüber anderen Regionen Deutschlands. DREWSEN beobachtet die tägliche Situation sehr genau, um bei einem deutlichen Anstieg sofort seine Regeln zu verschärfen. Unseren Mitarbeitern wurde empfohlen, betreffs ihrer Freizeitgestaltung verantwortungsbewusst zu handeln und Risikogebiete sowie -situationen möglichst zu meiden. Wir vertrauen auf das Pflichtgefühl unserer Mitarbeiter, sich und andere zu schützen. Dieses Vertrauen in unsere Mitarbeiter ist sehr berechtigt und zeigt sich in einem risikobewussten Verhalten. Sofern Mitarbeiter ein Risiko wahrnehmen (z. B. ein Familienmitglied war einem erhöhten Risiko ausgesetzt), arbeiten sie aus dem Homeoffice oder bleiben zu Hause.


DREWSEN hat nach wie vor keine Probleme bei der Beschaffung von Rohmaterial. Auch die Auslieferung unserer Spezialpapiere an unsere Kunden erfolgt reibungslos.


Trotz der Krise hat DREWSEN im August 2020 sein großes Umbauprojekt an der PM 5 zur Steigerung der Trocknungsleistung erfolgreich umgesetzt. Weiter arbeitet DREWSEN intensiv an der Entwicklung von hochwertigen Trinkhalmpapieren sowie an der Einsparung von Energie und CO2.


Zurück

News / Presse

1. Oktober 2020

DREWSENs Umgang mit dem Coronavirus

Bei DREWSEN haben sowohl die Gesundheit der Mitarbeiter als auch deren Sicherheit höchste Priorität.

Weiterlesen ...

6. Juli 2020

DREWSEN als weltweit Erster mit Hygiene-Zertifizierung nach FSSC 22000 für Competence Center zur Trinkhalmherstellung

Mit dem Aufbau eines Competence Centers für Trinkhalmpapiere will DREWSEN SPEZIALPAPIERE einen entscheidenden Beitrag für die Entwicklung qualitativ hochwertiger Papiertrinkhalme leisten. Das Zusammenspiel von Papier, Leim und Trinkhalmmaschine ist bisher zum größten Teil unerforscht. Weiterlesen ...

18. Juni 2020

DREWSEN SPEZIALPAPIERE richtet Competence Center für Papiertrinkhalme ein

Plastik-Trinkhalme sind eines der Kunststoffeinwegprodukte, welche im Zuge einer europäischen Richtlinie (2019/904) ab Mitte 2021 verboten werden. Eine nachhaltige Alternative bilden Trinkhalme aus Papier. Weiterlesen ...

4. Juni 2020

Trotz Pandemie im Aufwind: DREWSEN in der Celleschen Zeitung

In der Celleschen Zeitung wurde ein Artikel über DREWSEN veröffentlicht.

DREWSEN sendet mit dem Artikel Lichtblicke aus dem Mittelstand während dieser Krisenzeit. Weiterlesen ...